Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining (EST)

Ein sehr schönes und alltagsnahes Training zur Verbesserung der sozialen Kompetenzen von Kindern!

Das ergotherapeutische Sozialkompetenztraining (EST) von Menke & Löcker ist ein manualisiertes Training für 16 Therapieeinheiten. Es wurde für Gruppen von 6 Kindern im Grundschulalter konzipiert, die wegen einer Störung der psychosozialen Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen ergotherapeutisch behandelt werden sollen.
Ziel des Trainings ist die Verbesserung der Sozialkompetenz in sehr konkreten alltagsnahen Situationen (in der Familie, Schule, Freizeit). Die Durchführung des Trainings ist für zwei Therapeutinnen geplant.

Die Kinder erarbeiten im EST soziale Regeln und Handlungsmöglichkeiten, erproben diese spielerisch in der Gruppe und festigen sie durch Hausaufgaben. Die Kinder bekommen im Training viele anschaulische, gut einsetzbare Materialien an die Hand, die sie auch nach Therapieende unterstützend nutzen können. Themen sind dabei z. B. Kommunikationsregeln, die Familie als Team, erkennen und benennen von Gefühlen, Umgang mit Wutausbrüchen, Bewältigung von Angst, Freundschaft, Vertrauen, Hilfe annehmen und helfen.
Einen wichtigen Teil des Trainings macht die enge Einbeziehung der Eltern aus: auch sie erhalten in jeder Einheit Informationen und praktische Hausaufgaben, um ihre Kinder im Therapieverlauf gut unterstützen zu können. Zwei Elterneinheiten in der Gruppe bieten zudem die Möglichkeit, die bisherigen Inhalte der Therapie zu vertiefen und sich auszutauschen. Im Seminar wird das Training vorgestellt und die Umsetzung praktisch erprobt.

Im ersten Seminarblock werden die theoretischen Hintergründe des EST praxisnah vorgestellt. Die Teilnehmer sollen ihre Gruppe sicher zusammenstellen können, so dass sie die Zeit bis zum nächsten Wochenende nutzen können, um die Teilnehmer für ihre erste Gruppe zu finden und gezielt auf das EST vorzubereiten. Zudem können Sie die besprochenen und teils praktisch erprobten Methoden anwenden und im zweiten Block gezielt Fragen stellen, die sich aus der Anwendung ergeben haben.
Themen:
  • Die ergotherapeutische Befundung im Hinblick auf das EST
  • Die Vorbereitung des Kindes und der Eltern auf das EST in der Einzeltherapie
  • Das Planen und Zusammenstellen der Gruppe
  • Lerntheoretische Hintergründe
  • Verhaltenstherapeutisch-orientierte Interventionen
  • Elternarbeit
Im zweiten Block wird jede Einheit des EST mit dazugehörigen Hausaufgaben für Kinder und Eltern besprochen, ebenso die zwei Elternabende. Viele Elemente werden praktisch erprobt und deren Durchführung reflektiert. Filme und Fotos, sowie Erfahrungsberichte aus der Anwendung des EST machen die Umsetzung des Manuals sehr anschaulich.
Wichtige Hinweise:
Der Kurs ist 4tägig – Teil 1 UND Teil 2 (2 x 2 Tage) und kann nur komplett gebucht werden! Der Gesamtpreis beträgt 520,00 €.

Bitte bringen Sie diese beiden Bücher zum Kurs mit:
Menke, B. Otte-Löcker S. Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining EST. 2., überarb. u. erw. Auflage. Idstein: Schulz-Kirchner; 2017.
Menke B., Otte-Löcker S. Workbook für Eltern zum Teamtraining EST. Idstein: Schulz-Kirchner; 2015.

Aufgrund der guten Erfahrungen mit dem Training mit Kindern aus der 5. und 6. Klasse, eignet sich dieser Kurs auch für die Arbeit mit älteren Kindern!

Das hat bisherigen Teilnehmern besonders gut gefallen:
„abwechslungsreiche Darbietung verknüpft mit praktischen Beispielen und Selbsterprobung“, „superPraxisbezug“, „Ratschläge und Tipps für die Therapie“, „die vielen Praxisbeispiele durch Videoaufnahmen“, „gute Erklärungen und Darstellungen“, „Wechsel zw. Theorie und Praxis“, „praktische Übungen aus den Einheiten“, „sehr engagierte Referenten“, „viele tolle, nützliche Tipps“, „das lebendige Vortragen der Referentinnen“, „gute Struktur, gut nachvollziehbar“, „Beispiele aus dem Praxisalltag“, "spaßvolles Lernen", "ich habe so viele Infos bekommen, die ich auch in der Einzel gut anwenden kann", "sehr kurzweilig", "dynamisch und mitreißend", "sehr empfehlenswert", "viel Hintergrund und auch viele Möglichkeiten Teile in die Arbeit mit Kindern allgemein einfließen zu lassen", "angenehme Lernatmosphäre, locker freundlicher, sympathischer Umgang", "individuelles Eingehen auf Teilnehmer", "Hilfreiche Tipps und Hinweise für die Praxisumsetzung", "fühle mich bereit, den Kurs durchzuführen", "gut gegliederter Ablauf", "keine Fragen bleiben unbeantwortet", "Das EST ist ein schönes und super strukturiertes Programm"

Referenten:
Stefanie Otte-Löcker
Ergotherapeutin, Autorin des EST, selbstständig im Kreis Höxter
Berit Menke
Ergotherapeutin, Autorin des EST, Hannover
Termine:
Keine nachfolgenden Termine gefunden
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
32 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

32
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
520,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten