Gewaltfreie Kommunikation

Gesprächsführung auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation

In der Arbeit mit Menschen stehen sich oft die unterschiedlichsten Bedürfnisse gegenüber.
Schnell entstehen Mißverständnisse, Frustrationen oder Konflikte.
Wie kann ich mich so ausdrücken, dass ich verstanden werde? Und wie kann ich andere Menschen darin
unterstützen, einen Ausdruck zu finden für das, was sie brauchen?

Die Gewaltfreie Kommunikation basiert auf einer wertschätzenden und wohlwollenden
Haltung, die zu mehr Klarheit und einem besseren Verständnis sich selbst sowie anderen
gegenüber führt. Auf dieser Grundlage lassen sich schwierige Gespräche führen, Themen
ansprechen und konstruktiv bearbeiten sowie vertrauenvolle Beziehungen aufbauen.

Mit einer Mischung aus Theorie und praktischen Übungen werden die Grundlagen der
Gewaltfreien Kommunikation vermittelt und anhand von Beispielen aus dem eigenen
Arbeitsalltag selbst erprobt.

Referenten:
Anke Immenroth
Erziehungswissenschaftlerin M.A., Mediatorin (ikm), Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Koordinatorin der Beratungstelefone beim Kinderschutzbund Kiel
Termine:
Do, 20. September 2018 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
Fr, 21. September 2018 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
260,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten
Therapeuten