Therapieplanung im psychiatrischen Bereich

Praxisworkshop

Um die Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen effektiv, betätigungsorientiert und klientenzentriert gestalten und umsetzen zu können, bedarf es eines guten Einstiegs in die Therapie mit der dazugehörigen Befunderhebung und Zielsetzung.

Klienten bekommen zu Beginn der Behandlung Möglichkeiten und Grenzen der Ergotherapie aufgezeigt, damit realistische Erwartungen entwickelt werden können. Das Erhebungsinstrument „Canadian Occupational Performance Measure“ (COPM) soll dabei helfen, den Fokus auf die Betätigungsanliegen der Klienten zu richten, so dass Therapeuten und Klienten den „roten Faden“ im weiteren Behandlungsverlauf besser im Auge behalten können. Darauf aufbauend können Aktivitäten des Klienten analysiert und schließlich Therapieziele formuliert werden. Gerade dieser Schritt stellt ein wesentliches Element dar, dem jedoch häufig zu wenig Zeit in der Behandlung eingeräumt wird.

Gelingt ein gut strukturierter Einstieg, liefert das COPM und die Evaluation der Therapieziele Messwerte über die Veränderungen in der Ausführung von Betätigungen und macht Ergebnisse der ergotherapeutischen Behandlung für alle Beteiligten transparent. Dies führt insgesamt zu einer aktiveren Mitarbeit und größeren Zufriedenheit der Klienten im therapeutischen Prozess.

In diesem Workshop soll die praktische Anwendung des COPM vertiefend geübt und damit bereits gemachte Erfahrungen aus dem eigenen Arbeitsalltag diskutiert werden. Darüber hinaus soll vermittelt werden, welche Schritte im Behandlungsprozess nach dem Einsatz des COPM folgen, wie die sich daraus ergebende Zielformulierung und die Analyse der Aktivitäten des Klienten. Insgesamt sollen die Teilnehmer durch praktische Übungen, Fallbeispiele und Durchführungstipps am Ende der Fortbildung den Einstieg in die Therapie mit dem Klienten in ihrem Berufsalltag zielführender gestalten können.

Inhalte:

  • Schritte im Behandlungsprozess/“roter Faden“
  • COPM
  • Ziele formulieren
  • Aktivitätsanalyse
  • praktische Übungen, Fallbeispiele & Durchführungstipps
Referenten:
Bianca Bullack
Ergotherapeutin M.Sc., Systemische Beraterin, Ergotherapeutische Ambulanz Psychiatrie Langenhagen, Klinikum Region Hannover GmbH
Termine:
Fr, 10. August 2018 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
Sa, 11. August 2018 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
260,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten