Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT)

Einführungskurs für Therapeuten

Die Akzeptanz- und Commitment Therapie wurde von Stephen Hayes als Weiterentwicklung der Verhaltenstherapie entwickelt.

Das Verfahren eignet sich u.a. für rezidivierende, chronische psychische Störungen wie Schmerzstörungen, Depressionen, Angststörungen, etc. Patienten erlernen durch ACT eine größere psychologische Flexibilität, sodass sie schwierige Lebenssituationen besser meistern können.
Durch Übungen zu Achtsamkeit und Akzeptanz lernen sie besser mit schwierigen Gefühlen und Gedanken umzugehen. Durch die Herausarbeitung von Lebenswerten und Zielen können Patienten engagierter im Sinne ihrer Werte Handeln um ein zufriedeneres Leben zu führen. Auch Therapeuten profitieren von dem Ansatz.
Ausgehend vom ACT Modell bietet die ACT viele praktische Möglichkeiten die verschiedenen Bereiche (z.B. Akzeptanzübungen oder Wertearbeit) mit den Patienten zu üben.

In diesem Seminar bekommen die Teilnehmer eine Einführung in das ACT Modell sowie viele praktische Übungen zu den einzelnen Bereichen des ACT Modells, welche sie mit ihren Patienten anwenden können. Die Methode ist eine hilfreiche Ergänzung zur ergotherapeutischen Arbeit und anderen therapeutischen Methoden.

Inhalte:

  • Einführung in das ACT Modell
  • Praktische Übungen zur Anwendung von Strategien für die einzelnen Komponenten des Modells (z.B.erfahrungsbezogene Übungen, Metaphern, Achtsamkeitstechniken, zu den Themen Akzeptanz, Umgang mit schwierigen Gedanken, Herausarbeitung von Werten und Handlungsplänen)

Ziel: Die Teilnehmer bekommen eine Einführung in die theoretischen Grundlagen von ACT und können Strategien im Praxisalltag anwenden.

Referenten:
Mirja Petri-Kelvasa
Psychologin M.Sc., psychologische Psychotherapeutin (VT)
Termine:
Sa, 15. Juni 2019 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
So, 16. Juni 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
300,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten
Therapeuten