Kompaktkurs Ergotherapie für Psychiatrie und Psychosomatik 2019/Modul II

Ergotherapie bei Persönlichkeitsstörungen & Borderline (2 Tage):

  • Störungsbilder, Mehrfachdiagnosen, Klienten mit Lernschwierigkeiten
  •  Zielklärung- Auftragsklärung
  • exemplarisch vorgestellt: Das STEPPS-Trainingsprogramm
  • Ressourcenorientierung, Genesungswege, Selbsthilfe
  • Handlungsmöglichkeiten in der Ergotherapie anhand exemplarischer Fallvorstellungen (evtl. von TN eingebracht)
  • der Lebensweltbezug, Angehörige, Unterstützer

Referentin: Ulrike Siepelmeyer-Müller

Stressbewältigung (1 Tag):

  • Grundlagen Stressentstehung und Stressregulation
  • Häufige Betätigungsprobleme und -ziele
  • Ergotherapeutisches Vorgehen in Einzel- und Gruppentherapie
  • Alltagsorientiertes Stressmanagement
  • Vorstellung des Stressbewältigungstraining für psychisch kranke Menschen (SBT)
  • Ausgewählte Übungen

Referentin: Hanna Horn

Psychohygiene (1 Tag):

  • Grundlagen Psychohygiene
  • Stressregulation im Kontext Arbeit
  • Vorstellung & Erprobung ausgewählter Übungen

Referentin: Hanna Horn

Assessments für Psychiatrische Klientel/Teil 1 (1 Tag): 

  • Praktische Erprobung und Einsatzmöglichkeiten ausgewählter MOHO-Assessments: OSA, IC, RC, OQ

Referentin: Eva-Maria Assauer

Hinweis: Modul der Zertifizierung „Kompaktkurs Ergotherapie für Psychiatrie und Psychosomatik/Erwachsene 2019

Referenten:
Ulrike Siepelmeyer-Müller
Ergotherapeutin, STEPPS-Lehrtrainerin, Dortmund
Hanna Horn
Ergotherapeutin, Hannover
Eva-Maria Assauer
Ergotherapeutin BSc., Mitarbeiterin der ErA- Ergotherapiepraxis Hannover der Psychiatrie Langenhagen, Klinikum Region Hannover GmbH, Schwerpunkt Arbeitstherapie
Termine:
Mi, 16. Oktober 2019 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
Do, 17. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Fr, 18. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Sa, 19. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
So, 20. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
5 Tage
Lehreinheiten:
40 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

40