Recovery – Grundlagen für die Praxis (Webseminar)

Eine Ressource für die Arbeit im Fachbereich Psychiatrie

Der Recovery-Ansatz hat sich Ende der 1980er Jahre aus der Betroffenenbewegung im Bereich Psychiatrie entwickelt. Seine Grundaussage ist, dass auch bei einer schwerwiegenden psychischen Erkrankung Genesung jederzeit möglich ist. Dabei muss Genesung nicht zwangsläufig die Freiheit von Symptomen bedeuten, sondern Möglichkeiten zu finden, wie mit oder ohne eventuell vorhandene Symptome ein gutes und sinnvolles Leben möglich ist. Recovery ist nicht als statisches Endziel zu verstehen, sondern als ein Weg, auf dem Sinn aus den Krisenerfahrungen gemacht, verschiedene Strategien zum Umgang mit Herausforderungen erprobt und eine neue Ausrichtung im Leben entwickelt werden kann.

Um das Wissen aus dem Recovery-Ansatz in der professionellen Begleitung umzusetzen benötigen Fachpersonen verschiedene Kompetenzen. Mit diesen werden wir uns in diesem Workshop auseinandersetzen.

Grundlegend für Recovery-orientierte Praxis ist immer die eigene innere Haltung. Daher werden wir im Laufe des Tages die eigene Recovery-Haltung erkunden, vertiefen und ausbauen. Auch unser fachliches Rollenverständnis werden wir gemeinsam neugierig unter die Lupe nehmen. Anhand von verschiedenen Genesungswegen beschäftigen wir uns mit dem Recovery-Prozess und gewinnen dadurch mehr Einblick und Zutrauen in die Vielfalt und den Facettenreichtum von unterschiedlichen Verläufen und Prozessen. Außerdem erkunden wir verschiedene praktische Umsetzungsmöglichkeiten und sammeln konkrete Ideen für den jeweiligen Berufsalltag.

Auch für Fachpersonen ist das Umsetzen von Recovery-orientierter Praxis ein Weg. Dieser Workshop möchte daher einerseits Grundlagenwissen und Ideen für die Praxis bieten, andererseits auch Anregungen und Ressourcen zur weiteren Auseinandersetzung mit auf den Weg geben.

Inhalte:

  • Grundelemente von Recovery
  • Die eigene Recovery-Haltung entwickeln / vertiefen
  • Die Vielfalt von Genesungswegen
  • Aufgaben als BegleiterIn eines Recovery-Prozesses
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten
  • Weiterführende Informationen und Ressourcen

Zielgruppe: Im Psychosozialen Bereich tätige Menschen

Bitte beachten: Der Kurs findet als Live-Webinar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webinars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich.
Hinweis: für Webinare gelten diese AGBs.
Referenten:
Martha Pany
Ergotherapeutin BSc., Dozentin, Coach, Witten
Termin:
Fr, 16. September 2022 09:00 Uhr - 16:30 Uhr (= neuer Termin!)
Dauer:
1 Tag
Lehreinheiten:
8 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

8
Kosten:
160,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeut*innen
psychosoziale Berufsgruppen