Segel setzen, Leinen los! Auf Piratenreise im letzten Kitajahr

Programm zur Förderung schulischer Basiskompetenzen

Das Jahr vor der Einschulung ist für die Kinder eine ganz besondere Zeit: Sie blicken der Schule mit Begeisterung entgegen und freuen sich darauf endlich Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Während einigen Kindern der Übergang in die Schule reibungslos gelingt, zeigen sich bei anderen bereits im 1. Schuljahr Schwierigkeiten in basalen Wahrnehmungs- und Verarbeitungsbereichen, die sich auch auf das Lernen auswirken.

„Segel setzen, Leinen los! Auf Piratenreise im letzten Kitajahr“ ist ein bewegtes Programm zur Förderung schulischer Basiskompetenzen. Es nimmt die Kinder mit auf eine abenteuerliche Lernreise und begleitet sie in insgesamt 32 Förderstunden in ihrem Übergang von der Kita in die Schule. Eingebettet in eine Piraten-Abenteuergeschichte bereisen die Kinder 8 „Inseln“, die verschiedene Entwicklungsthemen widerspiegeln. Dabei greift das Programm bedeutende Bausteine der Entwicklung strukturiert auf und und stärkt basale Bausteine für das Lernen in der Schule – motorische Fähigkeiten, Wahrnehmung, Sozialverhalten, Lernkompetenzen sowie fachliche Basisfähigkeiten wie phonologische Bewusstheit und mathematische Grundkompetenzen. Da sich Wahrnehmungs- und Verarbeitungsschierigkeiten sowie Lern- und Aufmerksamkeitsstörungen bereits in der Kita andeuten, geht es zugleich darum, Kinder mit Auffälligkeiten früh zu erkennen. Denn um diese Kinder gezielt unterstützen zu können, sind Prävention und eine gute Vernetzung der Fachkräfte in Kita, Schule und Therapie wichtig.

Die „Piratenreise“ ermöglicht Therapeut(inn)en, eine intensive Zusammenarbeit und Vernetzung mit Kitas sowie ein Arbeiten im präventiven Bereich, sodass gemeinsam und unter Einbeziehung der Eltern Möglichkeiten und Grenzen einer frühen pädagogischen Förderung für das einzelne Kind herausgearbeitet und ggf. ergänzende Förderprozesse frühzeitig angebahnt werden können.

Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte der Ergo- und Lerntherapie, der Elementar- und Heilpädagogik, der Psychomotorik und Motopädie sowie an alle im pädagogischen Feld Tätigen, die mit Kindern im Alter von 5-7 Jahren arbeiten.

Ausgehend von einem Überblick über die Grundlagen, das Entwicklungsalter 4-6 Jahre sowie über schulische Basisfähigkeiten, erhalten die Teilnehmer/innen eine theoretische und praktische Einführung in Struktur und Aufbau des Programms, die Stundenbilder, die begleitenden Beobachtungsbögen und die Elternarbeit (Elterngespräche und Elternthemenabende). Zur Gestaltung der Elterngespräche wird abschließend eine Methode zur kooperativen Förderplanerstellung mit Eltern und Erziehern vorgestellt.

Alle benötigten Materialien zur Umsetzung des Programms können im Anschluss durch den Kauf des im verlag modernes lernen erschienenen Buches „Segel setzen, Leinen los! Auf Piratenreise im letzten Kitajahr“ erworben werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm unter www.piratenreise.net . Informationen zu dem im verlag modernes lernen erschienenen Buch sowie Rezensionen unter https://www.verlag-modernes-lernen.de/buecher/shop-detail/article/1279 .

Referenten:
Sabine Hanstein
Integrative Lerntherapeutin, Mit-Autorin der "Piratenreise", Berlin
Julia Bauschke
Ergotherapeutin, Mit-Autorin der "Piratenreise", Berlin
Termine:
Fr, 11. Oktober 2019 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Sa, 12. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
So, 13. Oktober 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
3 Tage
Lehreinheiten:
20 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

20
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
500,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten
Therapeuten
Lerntherapeuten
Heilpädagogen