Systemisches Werkzeug für die Ergotherapie

In der systemischen Therapie und Beratung nimmt die Therapeutin oder der Therapeut eine lösungsorientierte Haltung ein. Lösung werden nicht vorgeschlagen, sondern es werden Impulse gegeben, so dass der Klient selber eine Lösung finden bzw. entwickeln kann. Dazu richtet sich der Fokus sehr konkret auf Ziele und Ressourcen des Klienten. Diese Grundhaltung ist der klientenzentrierten Haltung in der Ergotherapie sehr ähnlich, so dass der große Fundus des systemischen Werkzeugkastens mit seinen Gesprächs- und Fragetechniken, im Berufsalltag der Ergotherapie ebenfalls sehr bereichernd sein kann.

In diesem zweitägigen Workshop werden Sie eine Einführung in das systemisch lösungsorientierte Denken und Handeln bekommen. Aus dem großen systemischen Werkzeugkasten werden einfache, aber effektive Methoden ausgewählt und sollen von Ihnen praktisch erprobt werden, wie Fragetechniken zum Behandlungsauftrag, zirkuläres Fragen oder das Arbeiten mit Skalierungen.

Dieser Workshop richtet sich an alle Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, die noch keine Erfahrung mit der systemischen Therapie und Beratung haben, diese aber gerne kennenlernen möchten.

Inhalte:

  • Einführung in die Grundhaltung und Methoden der systemisch lösungsorientierten Gesprächsführung
  • Übungen zur Anwendung des systemischen Werkszeugs, mit dem Ziel, den eigenen ergotherapeutischen Methodenkoffer etwas auffüllen zu können.
Referenten:
Bianca Bullack
Ergotherapeutin MSc., Systemische Beraterin, Hannover
Termine:
Sa, 26. Juni 2021 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
So, 27. Juni 2021 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
270,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten