Wohlbefinden fördern

Als Ergotherapeuten ist es unser Auftrag, Menschen auf ihrem Weg zu Verbesserung und Erhaltung von Handlungsfähigkeit und Lebensqualität zu begleiten.

Durch die Förderung von Wohlbefinden können Handeln ermöglicht und individuelle Betätigungsanliegen zielgerichtet gefördert werden.

Die zentrale Frage dieses Seminars ist: was kann jemand, auch in Zeiten von Krankheit, aktiv tun, um mehr Wohlbefinden zu erleben?

Wir beschäftigen uns mit Grundlagen der Positiven Psychologie, einem neuen wissenschaftlichen Ansatz, der Wohlbefinden, Freude und Zufriedenheit in den Fokus stellt, statt sich mit Defiziten und Erkrankungen von Menschen zu befassen.

Die Methoden dieser psychologischen Strömung sind einfach, alltagsbezogene und zeigen beeindruckende Effekte.

Es werden praktische Interventionen und Übungen für die ergotherapeutische Arbeit aus Positiver Psychologie, Wohlbefindens-Therapie und Körperpsychotherapie vorgestellt und erprobt sowie deren Umsetzung im therapeutischen Setting erarbeitet.

Inhalte:

  • Grundlagenwissen & Psychoedukation
  • Häufige Betätigungsprobleme und –ziele
  • Vermittlung und Durchführung von Strategien und Übungen zur Förderung von Wohlbefinden
  • Ergotherapeutisches Vorgehen
  • Gestaltung und Struktur einer Therapieeinheit
  • Vorstellung von Materialien, Literatur, Links
  • Erfahrungsaustausch
Referenten:
Hanna Horn
Ergotherapeutin, Hannover
Termine:
Fr, 05. Juli 2019 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
Sa, 06. Juli 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
260,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten
Therapeuten