AGB

Anmeldung / Zahlungsweise
In Verbindung mit der schriftlichen Anmeldung und unserer schriftlichen Anmeldebestätigung gelten die Geschäftsbedingungen als anerkannt und der Kursplatz ist fest gebucht. Der Kurs findet statt, wenn sich genügend Teilnehmerinnen anmelden. Eine Seminarbestätigung sowie eine Zahlungsaufforderung erhalten Sie ca. 14 Tage vor Kursbeginn. Die Kursteilnehmerin verpflichtet sich, die Kursgebühr vor Seminarbeginn zu überweisen.
Webinare: Für Webinare gelten die obenstehenden Informationen.

Stornierung
Die gebührenfreie Stornierung ist bis spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn ausschließlich schriftlich vorzunehmen.
Im Falle eines Rücktritts der Kursteilnehmerin fällt eine Bearbeitungsgebühr an:
50 % der Seminargebühr bis 14 Tage vor Seminarbeginn.
100 % der Seminargebühr bei weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn.
100 % der Seminargebühr ohne vorherige schriftliche Abmeldung.
Rücktrittsmeldungen können nur akzeptiert werden, wenn sie schriftlich (E-Mail, Fax, Post) innerhalb der geschäftsüblichen Zeiten eingehen. Erscheint eine Kursteilnehmerin nicht zu einer Veranstaltung, wird die gesamte Kursgebühr einbehalten bzw. in Rechnung gestellt. In diesem Fall kann der individuelle Grund der Abmeldung leider nicht berücksichtigt werden. Diese Regelung beachtet nicht die „Schuldfähigkeit“ oder „Nicht-Schuldfähigkeit“. Auch Abmeldungen wegen Krankheit oder das Einsenden eines ärztlichen Attests ändern nichts an den o. g. Fristen und Gebühren. Die Stornogebühren entfallen, wenn die Kursteilnehmerin eine, der Zielgruppe entsprechende Ersatzteilnehmerin findet, die die Seminargebühren übernimmt.
Es besteht die Möglichkeit, eine Seminar-Rücktrittsversicherung abzuschließen;  weitere Informationen sowie Anbieter finden Sie im Internet.
Webinare: Für Webseminare gelten die obenstehenden Informationen.

Änderungen
Sollte ein Seminar abgesagt werden müssen (z. B. Erkrankung eines Referenten), so erfolgt die komplette Rückerstattung der bereits gezahlten Seminargebühren. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Das Fortbildungshaus Therapie + Wissen behält sich jederzeit Änderungen des Seminarprogramms vor. Falls ein Kurs nur mit wenigen Teilnehmern stattfindet, behalten wir uns vor, die Kurszeiten aufgrund erhöhter Effizienz zu kürzen ohne den Preis zu reduzieren.
Für Tippfehler wird keine Haftung übernommen.

Teilnahme Webseminare
Technische Voraussetzungen:
Bei der Teilnahme an einem Webseminar ist jeder Teilnehmer verpflichtet, die Mindestvoraussetzungen (Internet-Verbindung, aktuelle Browserversion, Herunterladen der Zoom-Software/App, Kamera & Mikrofon bzw. Headset) zu erfüllen und vor dem Webseminar zu testen. Der Ausfall der vom Teilnehmer zu verantwortenden technischen Voraussetzungen entbindet diesen nicht von der vertraglichen Zahlungspflicht. Soweit ein Teilnehmer während eines Webseminars keine technischen Probleme mitteilt, gilt die Teilnahme als erfolgt.

Urheberrecht:
Der Inhalt aller Veranstaltungen sowie alle Materialien  sind geistiges Eigentum des Fortbildungszentrums Therapie + Wissen bzw. der jeweiligen Referenten und urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ausschließlich durch den angemeldeten Teilnehmer genutzt werden, dem sie zur Verfügung gestellt wurden. Nicht erlaubt sind insbesondere die auch nur teilweise Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weitergabe und Bearbeitung sowie die Aufzeichnung einer Veranstaltung in Audio oder Video bzw. durch Screenshots. Jeder Missbrauch kann rechtlich verfolgt werden. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Urheberrechte zu wahren und die Live-Webinare/Videokurse nur im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung zum eigenen Gebrauch individuell zu nutzen.

Datenschutz
Die Kursteilnehmerin erklärt sich mit ihrer Seminaranmeldung einverstanden, dass personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: https://www.therapieundwissen.de/datenschutz/

Haftung
Teilnehmer:
Therapie + Wissen haftet nicht bei Unfällen und für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände und Kraftfahrzeuge. Der Kursteilnehmerin ist grundsätzlich für ihren eigenen Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

Referenten:
Referententätigkeit ist aufgrund des formalrechtlichen Selbstständigenstatus leider nicht über die Haftpflichtversicherung von Therapie + Wissen abgedeckt. Für sämtliche Haftungsansprüche die aus der Referententätigkeit gestellt werden, ist der Referent selbst verantwortlich. Wir müssen auf diesen Sachverhalt hinweisen und empfehlen den Abschluss einer Berufshaftpflicht-Versicherung.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Nienstädt.