Ergotherapie bei Kindern mit UEMF

Ergotherapeutische Ansätze und Elternberatung bei Kindern mit UEMF

In diesem Kurs bekommen Sie kompaktes Wissen zur Umschriebenen Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen (UEMF), welche auch als Koordinationsstörung bezeichnet wird.

Kinder mit UEMF zeigen Schwierigkeiten beim Erwerb motorischer Fertigkeiten im grob- und feinmotorischen Bereich und benötigen besondere Voraussetzungen um alltägliche Fertigkeiten wie Fahrrad fahren, Ball spielen und malen und schreiben zu erlernen. Oft treten auch begleitende Störungen, wie mangelndes Selbstwertgefühl, soziale Probleme oder ADHS auf.

Im Seminar werden Grundlagen zum motorischen Lernen, leitliniengetreue Diagnostikinstrumente und der Symptomatik der UEMF vermittelt. Darauf aufbauend wird auf die evidenzbasierten und aufgabenorientierten Behandlungsansätze CO-OP und NTT eingegangen. Speziell die Diagnose F82.1: UEMF der Fein- und Grafomotorik ist eine häufig gestellte Diagnose im ambulanten ergotherapeutischen Bereich. Somit wird speziell auf die Diagnostik, Grundlagen und Behandlungsansätze bei grafomotorischen Schwierigkeiten eingegangen. Informationen zur Umfeldberatung runden das Thema ab.

Inhalte:

  • Leitlinie UEMF
  • motorisches Lernen
  • Diagnostik
  • Behandlungsansätze: CO-OP; NTT
  • Grafomotorik
  • Umfeldberatung bei UEMF

Das hat bisherigen Teilnehmern besonders gut gefallen:
"Eingehen auf Teilnehmer", "Praxisnähe", "ausführliches Handout", "sehr viele neue Anregungen", "ein super guter Kurs, auch für welche, die grundlegend mit dem Thema anfangen", "Anschauungsmaterialien, Praxisvideos", "sehr empfehlenswert"

Referenten:
Juliane Francke
Ergotherapeutin in eigener Praxis, Bachelor of Science OT, Dozentin HFH
Termine:
Sa, 16. November 2019 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
So, 17. November 2019 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
260,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeuten