Schmerzpatienten in der Ergotherapie

Die Arbeit mit Schmerzpatienten kann einen mit verschiedensten Fragen und Herausforderungen konfrontieren: manchmal stellen sich Patienten primär zur Behandlung von Schmerzen mit einem klar umschriebenen Auslöser (Unfall, Operation, Tumorerkrankung) oder auch mit Schmerzen auf Grund einer Schmerzerkrankung (Migräne, chronische Polyarthritis) vor, mit denen sie im Alltag nicht zurechtkommen. Manchmal wird Hilfe aber auch zunächst wegen einer psychiatrischen Grunderkrankung im Rahmen einer psychisch-funktionellen Behandlung in Anspruch genommen (z.B. Depression, PTSD), bei der sich erst in der Folge herausstellt, dass parallel ein – gelegentlich schwer zu fassendes – Schmerzsyndrom existiert.

In jedem Fall kann einen die Arbeit vor verschiedene Fragen und Herausforderungen stellen: Was passiert in Körper und Psyche bei chronischen Schmerzen? Was sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen verschiedenen Schmerzbildern und was bedeutet das für die Behandlung? Wie vermittele ich ein Behandlungsrational und motiviere den Patienten? Was sind Zielkonflikte in der Behandlung und wie gehe ich damit um? Und nicht zuletzt: was gibt es für spezielle Techniken und Übungen in der Arbeit mit chronischen Schmerzpatienten, die sich auch in der Ergotherapie anwenden lassen? Was sollte ich bei der Anwendung mir bereits bekannter Techniken speziell bei dieser Patientengruppe beachten?

In diesem Seminar sollen diese Fragen so weit wie möglich beantwortet und über praktische Demonstrationen und Übungen sowohl Kenntnisse und praktische Fertigkeiten für die Arbeit mit Schmerzpatienten vertieft, als auch Sicherheit und Freude im Umgang mit dieser Patientengruppe vermittelt werden.

Bitte beachten: Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Das hat bisherigen Teilnehmern besonders gut gefallen:
"sehr informativ und lehrreich", "Handwerkszeug für die praktische Arbeit", "lebendiger Vortrag", "Ich bin dankbar für diese zwei Tage!", "praktische Übungen und viele erlebte Beispiele", "so viel Wissen so kurzweilig", "übertragbar auf viele Patientengruppen z.B. auch in der Neurologie/Orthopädie", "Lebendigkeit, Energie, Begeisterungsfähigkeit der Dozentin", "Anschaulichkeit, Bandbreite, Überblick", "neue Sichtweisen/Verständnis für Klientengruppen", "Handwerkszeug für die praktische Arbeit", "lockere Lernatmosphäre", "sehr bereichernd!", "wenige aber gute Übungen ausgewählt!", "sehr entspanntes Lernen, hat viel Freude gemacht!", "Die Weiterbildung hat meine Erwartungen erfüllt und meine therapeutischen Möglichkeiten erweitert. Es waren gelungene und gut genutzte 2 Tage!", "abwechslungsreiche Inhalte", "die Dozentin kann die Inhalte sehr gut rüberbringen", "sehr inspirierende therapeutische Haltung der Referentin!", "sehr ergotherapeutischer Blick, sehr stützend!", "viele Praxisbeispiele", "hohe Fachkompetenz der Dozentin!", "Kurs war sehr lebendig von Anfang bis Ende", "(Ent-)Spannender Kurs, sehr lohnenswert!", "Gelerntes kann sofort angewendet werden!", "gute Fortbildung, konnte einiges mitnehmen und kann mir vorstellen, das anzuwenden", "Wissenszuwachs garantiert!", "sehr angenehme Lernatmosphäre"

Referenten:
Marianne Lüking
Psychologische Psychotherapeutin, Schmerzpsychotherapeutin
Termine:
Mi, 01. Februar 2023 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Do, 02. Februar 2023 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Dauer:
2 Tage
Lehreinheiten:
16 (Eine Lehreinheit entspricht 45 Minuten)
Fortbildungs-
punkte:

16
Anmeldefrist:
4 Wochen vor Kursbeginn
Kosten:
400,00 €
Teilnehmer:
Ergotherapeut*innen
weitere interessierte Therapeut*innen