Ideenwerkstatt Achtsamkeit mit Jugendlichen (Webseminar)

In diesem Online-Seminar beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen und Möglichkeiten der Adoleszenz in den 20er Jahren des  21. Jahrhunderts und mit dem Nutzen, die gezielte Achtsamkeitsimpulse in dieser Lebensphase darstellen können.

Wir betrachten das Konzept der Achtsamkeit unter dem Blickwinkel der Adoleszententherapie, des sinnvollen Einsatzes bei klassischen pädiatrischen und jugendpsychiatrischen Krankheitsbildern, mit den entsprechenden Möglichkeiten und Grenzen. Wir erproben die altersgerechte Vermittlung von Achtsamkeitsimpulsen an Jugendliche und deren Familien unter Berücksichtigung des jeweiligen Arbeitsplatzes.

Wir schauen auf die aktuelle Forschung, lernen unterschiedliche Achtsamkeitsprogramme und bewährte Übungen kennen und erproben diese selbst.

Ideenwerkstatt bedeutet, neben theoretischem Hintergrund und Selbsterfahrung neue Ideen und Impulse auszuprobieren, zu entwickeln und auf den eigenen Therapie-Alltag zu übertragen.

Inhalte:

  • Jugend heute: Anforderungen, typische Entwicklungschancen und -risiken, auch mit Blick auf die Folgen der Covid 19- Pandemie
  • Definition Achtsamkeit
  • Achtsamkeit als (ergo)therapeutische Methode in der Pädiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Überblick über den aktuellen Forschungsstand
  • Kennenlernen verschiedener Achtsamkeits-Programme
  • Besonderheiten in der Achtsamkeits-Arbeit mit Jugendlichen und Familien
  • Methodenkoffer füllen: Erlernen praktischer Achtsamkeitsimpulse für Jugendliche und deren alltagsnahe, sinn-volle, wirksame und niedrigschwellige Vermittlung
  • achtsame therapeutische Haltung & Achtsamkeit im Therapie-Alltag (Wo bin ich Vorbild? Wo unterstützt mich die Achtsamkeit?)
Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Ideenwerkstatt Achtsamkeit mit Kindern (Webseminar)

„Kinder sind automatisch, ganz natürlich, voll im Hier & Jetzt. Sie sind ganz versunken in ihre momentane Tätigkeit. Richten all ihre Aufmerksamkeit auf den Moment, auf das, was es zu entdecken gibt …“
Kennst du das?

Und kennst du auch das:
Kinder, die nicht aufhören können, von ihren Videospielen zu erzählen, als würden sie immer noch mitten im Spiel stecken?
Kinder, deren Aufmerksamkeitsspanne maximal die Länge eines durchschnittlichen TikTok-Videos umfasst?
Kinder, die schnell klicken, aber wenig be-greifen gelernt haben?
Kinder, an die ganz viele (oder ganz wenige) Anforderungen gestellt werden? Die einen vollen Terminkalender haben oder die gar keine Aufmerksamkeit bekommen?

In diesem Online-Seminar beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen und Möglichkeiten der Kindheit in den 20er Jahren des  21. Jahrhunderts. Wir wollen der Kunst des Innehaltens auf die Spur kommen. Wir stellen uns der Herausforderung, ganz im Hier & Jetzt zu sein, die Gegenwart, das Leben mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Integrierend erarbeiten wir eine kindgerechte und zeitgemäße Vermittlung von Achtsamkeitsimpulsen an Kinder und Familien.
Wir betrachten die Begriffe der Achtsamkeit und der Kindheit und erweitern unseren Blick um die Sicht durch die TherapeutInnen-Brille: welche Ansätze, Anforderungen und Aussichten bietet das Konzept der Achtsamkeit in der Pädiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie? Welche Programme und Forschungen gibt es?

Ideenwerkstatt bedeutet, neben theoretischem Hintergrund und Selbsterfahrung neue Ideen/Impulse auszuprobieren, zu entwickeln und auf den eigenen Therapie-Alltag zu übertragen.

Inhalte:

  • Kindheit heute
  • Definition Achtsamkeit
  • Achtsamkeit als (ergo)therapeutische Methode
  • Überblick über den aktuellen Forschungsstand
  • Besonderheiten in der Achtsamkeits-Arbeit mit Kindern und Familien
  • Methodenkoffer füllen: Erlernen praktischer Achtsamkeitsübungen für klassische Fragestellungen in der Pädiatrie und der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • achtsame therapeutische Haltung & Achtsamkeit im Therapie-Alltag (Wo bin ich Vorbild? Wo unterstützt mich die Achtsamkeit?)
Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Held*innenwerkstatt-Trainer*in 2024

Zertifizierungs-Workshop mit der Autorin für Erzieher*innen, Lehrer*innen & Therapeut*innen!
Nach dem 3tägigen Workshop erhältst du das Trainer*innen-Zertifikat!

Fein- und grafomotorische Held*innen-Tricks für Kinder, um die Herausforderungen im Schulalltag zu meistern. Die Trainingsinhalte sind für die präventive Arbeit an Grundschulen konzipiert, können aber leicht für die ergotherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlung sowie zur Schulvorbereitung im Kindergarten adaptiert werden.

Viele Kinder werden mit feinmotorischen Auffälligkeiten eingeschult und haben nicht selten Schwierigkeiten, den schulischen Aufgaben gerecht zu werden. Auch von Seiten der Schulen und Eltern ist es eine Herausforderung auf die Problematik zu reagieren. Aus dieser misslichen Lage heraus entstand 2012 die Held*innenwerkstatt an einer Grundschule in Berlin Kreuzberg und ist dort seitdem aktiv.

In der Held*innenwerkstatt lernen die Kinder in Gruppen fein- und grafomotorische Tricks, um die Herausforderungen im Schulalltag zu meistern. Die Lehrkräfte sowie Eltern haben ebenfalls die Möglichkeit Unterstützung und Beratung zu erhalten.

Der Kern des Trainings sind die Held*innentricks, die die Kinder trainieren und im schulischen Alltag anwenden lernen. Über die Jahre haben Lisa Vasvari und ihr Team viele Übungen und Ideen entwickelt, die einfach umsetzbar und integrierbar sind. Durch das Thema Held*innen finden die Kinder einen schnellen Zugang zum Thema.

Im Workshop werden das Projekt und die Idee dahinter beschrieben. Lisa Vasvari berichtet aus dem Alltag der Held*innenwerkstatt und stellt die Inhalte vor.

Ihre selbst illustrierten Materialien sowie weitere kreative Ideen für den schulischen und heimischen Alltag werden anschaulich dargestellt und praktisch erprobt. Alle Teilnehmer erhalten Unterlagen sowie Kopiervorlagen für die Durchführung eines „Superkräftetrainings“.

Der Workshop richtet sich an Ergotherapeut*innen sowie an Erzieher*innen und Lehrer*innen.

Die Trainingsinhalte sind für die präventive Arbeit an Grundschulen konzipiert, können aber für die ergotherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlung sowie zur Schulvorbereitung im Kindergarten adaptiert werden!

Post Covid und ME/CFS (Webseminar)

Nach einer Coronainfektion kann es bei einem Teil der Betroffenen zu lang anhaltenden Folgesymptomen  mit unterschiedlichen Schwerpunkten kommen. So überwiegen bei einem Teil dieser sogenannten Long-/Post Covid Patienten Fatigue, körperliche Schwäche und Konzentrationsstörungen, bei anderen vegetative Störungen, bei wiederum anderen  Schmerzen und andere Symptome. Dabei können sich all diese Formen  überlappen und in unterschiedlicher Ausprägung vorliegen.

Besonders schwer betroffen sind diejenigen Patienten, bei denen sich  das Vollbild eines ME/CFS , d.h. eines Chronischen Erschöpfungssyndroms, entwickelt. Diese neuroimmunologische Erkrankung mit dem Leitsymptom einer ausgeprägten Fatigue (körperliche Schwäche und Ermüdbarkeit) sowie neurokognitiven, autonomen und immunologischen Symptomen und vor allem einer Belastungsintoleranz führt zu einem hohen Grad körperlicher Behinderung und damit zu viel seelischem Leid.

In dem zweitägigen Seminar werden zum einen Grundprinzipien für den Umgang mit Long-/Post Covid und vor allem ME/CFS erarbeitet, zum anderen konkrete Strategien zu den  verschiedenen Problembereichen vermittelt und eingeübt. Besonderer Wert wird auf das  Einfühlen in die Patientenperspektive gelegt, um darüber gemeinsam mit den Patienten Zukunftsperspektiven entwickeln zu können.

Inhalte:

  • Information zu Long-/Post-Covid unter besonderer Berücksichtigung von ME/CFS: Ursachen, Verlauf, therapeutische Ansatzpunkte
  • Einfühlen in die Perspektive der Betroffenen
  • Erarbeiten wichtiger Grundprinzipien in der Arbeit mit Post Covid und vor allem ME/CFS
  • Vermittlung und Einübung verschiedener Strategien zur Unterstützung in unterschiedlichen Symptombereichen
  • Mein Leben mit Post Covid bzw. ME/CFS: Entwicklung von Zukunftsperspektiven
Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Traumasensitive Achtsamkeit (Webseminar)

Trauma betrifft uns alle. Praktisch jeder Mensch durchläuft im Laufe seines Lebens Ereignisse, die Trauma im Körper auslösen und sich langfristig im Nervensystem bemerkbar machen können.

Während Achtsamkeitstraining helfen kann, den unterbrochenen Lebensfluss wieder in ein ausgewogenes Gleichgewicht zurück zu führen, kann Meditation für große wie kleine Menschen mit Traumatisierung eine nicht zu unterschätzende Herausforderung darstellen.

Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, dass wir als Menschen im sozialen und therapeutischen Tätigkeitsfeld ein gewisses Grundwissen zum Thema Trauma generell, und traumasensitiver Achtsamkeit im Speziellen, verfügen. Für unser eigenes Wohlbefinden und das unserer Menschen. Damit wir unsere Klient:innen präsent, achtsam und vor allem verantwortungsvoll begleiten können.

Wir werden uns mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Was ist Trauma und was geschieht dabei im Körper?
  • Kann ich Trauma ‚sehen‘?
  • Was ist traumasensitive Achtsamkeit und wie kann sie in der Praxis umgesetzt werden?

Von innen nach außen: Als grundlegende Basis für die traumasensitive Arbeit mit Menschen werden wir in dieser praxisbezogenen Fortbildung Übungen machen, die uns dabei unterstützen, unser eigenes Nervensystem besser kennen und regulieren zu lernen.  Wir werden also bei uns anfangen. Der Kurs ist so konzipiert, dass er ein Grundwissen im Bereich der Achtsamkeit voraussetzt.

Bitte beachten: Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Trauer in der Therapie (Webseminar)

Trauer wird im therapeutischen Setting oft vernachlässigt. Dabei spielt sie eine bedeutsame Rolle bei fast allen Klientinnen und Klienten.

In der Regel denken wir bei Trauer nur an Tod, aber es geht dabei genauso um alle anderen Verluste im Leben von Menschen. Diese zeigen sich oft in Betätigungsverlusten. Wenn eine Klientin z.B. an einer chronischen Erkrankung leidet, muss sie sich möglicherweise von bisherigen Lieblingsaktivitäten und Lebenszielen verabschieden. Diesen Abschieden Raum zu geben, ist ein wichtiger Bestandteil in der Krankheitsbewältigung.

Im Seminar werden wir uns mit diesem umfassenden Verlust-Gedanken und den Aspekten in Bezug auf Alltag und Teilhabe von Klienten befassen. Die eigene Haltung zu Verlust und Trauer wird reflektiert und die Aufgaben des Therapeuten in der Begleitung von Trauer thematisiert.

Wir betrachten Möglichkeiten, der Trauer von allen Verlusten im therapeutischen Setting Raum geben zu können. Es werden Grundlagenwissen und theoretische Hintergründe zu Verlust und Trauer vermittelt. Weiterhin werden Methoden & Ansätze vorgestellt sowie Übungen erprobt, mit denen Klientinnen und Klienten in ihrer Trauer ermutigt und unterstützt werden können.

Inhalte:

  • Trauerwissen und aktuelle Trauermodelle
  • Verluste im therapeutischen Setting
  • Therapeutische Haltung
  • Unterschiede von Therapie und Trauerbegleitung
  • Möglichkeiten und Grenzen
  • Vorstellung von Methoden, Ansätzen und praktischen Übungen
Der Kurs eignet sich nicht zur Bearbeitung eigener Verlust- und Trauererfahrungen.
Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Individuelles Coaching mit Pferden

Manchmal braucht es gezielte Impulse, um sich persönlich weiterentwickeln zu können.

Das Coaching mit Pferden ist eine tolle Möglichkeit, die Fragen, die dich beschäftigen zu klären und bestehende Herausforderungen zu überwinden.

Pferde als Co-Coach geben ein klares, direktes und wertfreies Feedback. Diese unmittelbare und geradlinige Reaktion & Spiegelung macht die Pferde zu hervorragenden Trainern.

Tiergestütztes Coaching bringt innerhalb eines Termines auf den Punkt, was dich aktuell herausfordert oder blockiert, macht unbewusste Verhaltensmuster sichtbar und regt dazu an, neue Lösungen und Strategien zu finden.

Ob in der Rolle als Ergotherapeut*in, in der als Führungskraft oder mit einem privaten Anliegen, das individuelle Coaching bietet dafür einen guten Rahmen.

Themen können sein:

  • Klare Kommunikation
  • Eigene Ressourcen & Stärken reflektieren
  • Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen stärken
  • Grenzen setzen und wahren
  • Eigene Wirkung, Authentizität und Präsenz
  • Komfortzone verlassen und Neues wagen

Wenn du offen & neugierig bist, für Feedback mit dem du dich entwickeln kannst, um dein Potenzial noch mehr auszuschöpfen, bist du in diesem Coaching ganz richtig.

Dauer: ca. 90 Minuten (inkl. Vor- und Nachbesprechung und Getränken)

Termin: schick eine Mail an info@therapieundwissen.de, um deinen persönlichen Termin zu vereinbaren.
Falls du ein Seminar bei uns in Nienstädt gebucht hast, bietet es sich an, das Coaching an diesen Termin mit dran zu planen.

Ort: Coaching- & Seminarhof in Nienstädt

Coachin: Franziska Weiß

Co-Coaches: Tessa und Mondo

Weitere Infos: Pferdeerfahrung ist nicht notwendig; die Coaching-Pferde gehören einer hypoallergenen Rasse an.

Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.

DBT bei Borderline (Webseminar)

Die Borderline Persönlichkeitsstörung ist eine der schwerwiegendsten psychischen Erkrankung mit hoher Prävalenz. Sie stellt für das Gesundheitssystem eine große Herausforderung dar, vorrangig weil sie nicht richtig verstanden wird. Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine Störung, die die Emotionsregluation der Betroffenen maßgeblich beeinträchtigt.  Die DBT versucht den Betroffenen auf eine wohlwollende Art und Weise Handlungsstrategien für den täglichen Gebrauch zu vermitteln, die dazu dienen, die vorherrschende Symptomatik abzuschwächen. Des Weiteren sollen die Betroffenen eine angemessene Psychoedukation erhalten.

Die DBT nach Marshan Linehan basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie, umfasst jedoch auch andere Therapieformen sowie fernöstliche Meditationstechniken. Die Module der Skillvermittlung können sowohl im Einzelsetting, als auch im Gruppensetting angeboten werden. Alle Module bauen aufeinander auf, wobei die Basis der Therapie die Achtsamkeit ist.  Neben dieser werden die Betroffen im Umgang mit zwischenmenschlichen Fertigkeiten, im Umgang mit Gefühlen, der Stresstoleranz und dem Selbstwert zu neuen konstruktiven Verhaltensmustern angeleitet.  Ziel der DBT ist es, die unerträglichen, exzessiven emotionalen Erregungszustände zu verringern, unter denen die Klienten leiden.

In einem zweitägigen Seminar wird den TeilnehmerInnen die DBT vorgestellt. Neben den theoretischen Hintergründen der DBT, werden anteilig die Basiselement und Aspekte des Skilltrainings vermittelt. Im Vordergrund steht die praktische Erprobung. Ebenso soll eine wohlwollende therapeutische Haltung auf den Grundsätzen der DBT vermittelt werden.

In diesem 2tägigen Kurs erhalten Sie einen guten Einblick in die DBT, dieser ersetzt jedoch keine Zerfifizierung.

Inhalte:

  • Störungsbild, Mehrfachdiagnostik
  • Therapeutische Haltung
  • DBT- Materialbezogenes Handeln
  • Fallbeispiele DBT für Mütter, Suchterkrankte und Menschen mit einer PTBS
  • Einblicke in die Teamarbeit, Consultationteams
Dieses Live-Webseminar findet über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung.  Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer*innen/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer*innen der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich. Für Webseminare gelten diese AGBs.

Lösungsfokussierte Gespräche mit Kindern (Webseminar)

Kinder finden Gespräche, Therapie und Beratung in der Regel eher langweilig – oft zu Recht! Um sich auf die Bedürfnisse von Kindern gut einzustellen und gleichzeitig über Lösungen für Schwierigkeiten, Ressourcen und Schritte hin zum Ziel zu sprechen bietet die lösungsfokussierte Beratung einige kreative Methoden.
Natürlich kann man die Lösung malen, man kann sie aber genauso gut auch mit Bildkarten darstellen, sie kneten, einen Comic zeichnen oder einen Wunder-Film drehen. Ressourcensteckbriefe, Fragen auf dem Luftballon und der Komplimente-Rucksack sind nur einige Beispiele für Übungen und Spiele, die sowohl Spaß bringen als auch Ressourcen sichtbar machen.

In diesem Workshop erwarten Sie eine kurze Einführung in die zugrunde liegende Theorie sowie viele praktische Ideen, um Lösungsvisionen in der Zusammenarbeit mit Kindern lebendig werden zu lassen und diesen interessante und motivierende Denk- und Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Im Workshop wird es eine gute Abwechslung zwischen kurzen Theorieeinheiten, vielen Übungen, Demonstrationen der Methode und Reflexionen/Diskussionen geben. Am Ende des Tages werden sich die TeilnehmerInnen neue und nützliche Haltungen und Werkzeuge erarbeitet haben, um ihren Umgang mit Kindern ziel- und ressourcenorientierter, stärkender und motivierender zu gestalten.

Teilnehmende dieser Veranstaltung werden außerdem erfahren,

  • warum es auch in schwierigen Situationen sinnvoll ist, Kindern und Eltern gegenüber eine interessierte, ressourcenorientierte, kooperative und wertschätzende Haltung zu bewahren
  • wie Sie gemeinsam mit den Kindern schrittweise eine realistische, auf die Kinder zugeschnittene Lösung für die wiederkehrenden Probleme erarbeiten können
  • wie Sie dazu beitragen können, Kinder zu motivieren
  • und warum eine lösungsfokussierte Haltung nicht nur die Klienten aktiviert, sondern auch die eigenen Ressourcen schont.

Zielgruppe:
Alle, die mit Kindern (ungefähr im Alter von 6-12 Jahren) arbeiten – egal ob beratend oder begleitend, therapeutisch oder stützend… immer, wenn es um Ziele und Probleme geht, ist es gut, alles dabei zu haben, um ein Lösungsbild zu malen!

Der Kurs findet als Live-Webseminar über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webseminars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich.
Hinweis: für Webseminare gelten diese AGBs.

Ergotherapie mit Kindern im Kindergartenalter (Webseminar)

Dieses Seminar/Webinar richtet sich an Ergotherapeuten die Ihre Behandlungen für Kindergartenkinder (3 bis 5 Jahren) auf eine moderne Weise effizient und evidenzbasiert ausfüllen wollen. Auf dem CPPF als Grundlage, füllen wir die betätigungsorientierte Ergotherapie praxisnah mit Leben.

Wir richten uns an diesem Tag auf Aktivitäten die Kindergartenkinder im Alltag aus üben und wie wir sie dabei unterstützen können, genau diese zu erlernen. Zum Beispiel wie sie Roller fahren, mit Besteck essen oder am Morgenkreis teilnehmen können. Hierfür sind der Einsatz von altersentsprechenden Lerntechniken und Strategien unterstützend.

Um den Erfolg der betätigungsorientierten Ergotherapie noch zu erhöhen, ist die Beratung der Eltern und des sozialen Umfeldes unerlässlich. Gemeinsam erarbeiten wir Interventionen und Beratungselemente, welche bei der betätigungsorientierten Behandlung von Kindergartenkindern unterstützend wirken.

Inhalte:

  • Betätigungsorientierte Befunderhebung
  • Betätigungsorientierte Zielsetzung
  • Do’s und Must have`s der betätigungsorientierten Ergotherapie
  • Betätigungsorientierte Beratung im Kindergarten
  • Videobeispiele
Dieses Live-Webinar findet über den Anbieter Zoom statt. Dafür ist ein Laptop/PC/Tablet mit Kamera & Mikrofon Voraussetzung. Der Zugangslink sowie weitere Infos folgen nach Anmeldung bzw. nach Zahlungseingang. Alle Teilnehmer/Videos sind während des Webinars für die anderen Teilnehmer der Seminargruppe sichtbar und ein Austausch ist möglich.
Hinweis: geänderte AGBs für Webinare.